Cevaplar

2012-11-24T13:59:02+02:00
1. Okuma metni
Das ist Anna Ziebert.Sie kommt aus der Schweiz aus Zürich.Sie besucht jedes Jahr das Hotel und bleibt zwei Wochen.Sie ist 25 jahren alt und ledig.Frau Ziebert studiert in Bern.Sie hat einen Hund, er heisst Dixi.Dixi ist auch im Hotel mit Frau Ziebert.Sie hat ein Hobby; mit Dixi schwimmen. Sie hat das Zimmer 212.

2. Okuma metni
Andreas und Karin Scheibe kommen aus Deutschland.Andreas ist39, Karin ist 37 jahre alt.Sie sind Artzeund arbeiten zusammen im Kranklenhause.Aber eine Praxis haben sie auch.Herr Scheibe ist Kardiologe und Frau Scheibe ist Augennarztin.Sie haben keine Kinder.Andreas und Karin stehen jeden Morgen fünf auf.Sie machen auf dem Sportpaltz die Morgen-Gymnastik.Ihr Hobby is Sport machen.Ihr Zimmer ist 210.

3. Okuma metni
Markus Fischer ist ein Kommputertechniker.Er hat in Vien eine Kommputerfirma.Er ist 54 jahre alt und mit Gabriele verheiratet.Er kommt aus Österrich.Er hat vier Kinder.Elke und Sabine sind 19 jahre alt.Elke und Sabine bleiben im Zimmer 209,Jörg und Thomas in 208 und Herr und Frau Discher in 207:herr Fischer ist das erste Mal im Hotel.

4. Okuma metni
Gerhard Bentel ist 38 jahre alt.und Ingenieur von Beruf.Er ist Deutscher,aber lebt für eine kurze Zeite in der Türkei.herr Bentel hat ein Kind.Er arbeitetbei Weidemann & Co.Herr Bentel ist für eine Geschaftsreise im Hotel.Er bleibt nur eine Nach.Seine Zimmernummer ist 206.   türkçesini bulamadım 
1 3 1
2012-11-24T14:04:34+02:00

POOR AHMET 

Ahmet's Mutter und Vater waren arm. Sie lebten in einem kleinen Haus mit nur einem Raum. Seit seinem Vater Die Lungen waren krank, er zwangsweise pensioniert. Ahmet fertig Grundschule in Schwierigkeiten durch den Verkauf von Brezel aus der Schule Zeit. Später durch die Hilfe seiner Nachbarn, begann er die Arbeit in einem Restaurant zu tun, die abwaschen. Ahmet hatte den ersten Schritt zur Realisierung seiner Träume. Er traf die wunderbare Speisen, die er früher verwendet, um zu sehen, hinter dem Restaurant Fenstern. Jetzt hatte er volle drei Kurse pro Tag. Er hatte Onkel Veli, war das Kochen, im Restaurant, zu beobachten. Er würde das Kochen lernen von ihm, und er wäre ein Koch selbst, sondern auch Ahmet funktionieren würde nicht in einer anderen Person's Restaurant, sondern in seinem eigenen ein. 

Ahmet eröffnete ein Restaurant im Zentrum der Stadt, nachdem er getan hatte seinen Militärdienst. Weil seine Mahlzeiten waren sehr lecker, das Restaurant war voll des Kunden. Er war gut zu verdienen. Manchmal armen Menschen verwendet, um das Restaurant essen und kostenlose Mahlzeit. 

Die Kellner im Restaurant und die Kunden nicht finden konnte einen Sinn von Ahmet los und lassen zwei Platten von Mahlzeiten auf einem leeren Tisch während der Mittagspause mal abgerufen. Wie würden sie wissen, dass sie sich Ahmet's Geschenk an seine Mutter und Vater, denen die Armut beendet hatte Jahren? Sie würde auch nicht in der Lage sein zu hören, dass während der Umsetzung der Platten auf dem Tisch Ahmet war Murmeln "Sie sind nicht hungrig bleiben nicht mehr von nun an Mama und Papa. Haben Sie Ihre Mahlzeiten und bekommen Sie sehr voll. " 

FAKİR AHMET

Annesi, babası fakirdi Ahmet’in. Tek göz odalı bir gecekonduda oturuyorlardı. Babasının ciğerleri hasta olduğundan zorunlu emekliye ayrılmıştı. Ahmet okul olmadığı zamanlar simit satarak zorlukla ilkokulu bitirdi. Daha sonra komşusunun yardımıyla bir lokantaya bulaşıkçı olarak girdi. Ahmet hayalini gerçekleştirmek için ilk adımını atmıştı. Eskiden lokantaların camları arkasında gördüğü o güzelim yemeklere kavuşmuştu. Artık günde üç öğün karnı doyuyordu. Lokantada yemek pişiren Veli dayıyı göz hapsine almıştı. Ondan yemek yapmayı öğrenecek ve kendi de bir aşçı olacaktı ama Ahmet başkasının lokantasında değil kendi lokantasında görevini yerine getirecekti. 

Ahmet askerden geldikten sonra şehrin mevki yerinde lokanta açtı. Yaptığı yemekler çok lezzetli olduğu için lokanta müşterilerle dolup taşıyordu. Kazancı yerindeydi. Ara sıra muhtaç insanlar lokantaya gelirdi ve bedava yemek yerlerdi. 

Lokantada çalışan garsonlar ve müşteriler Ahmet’in öğle vakitleri boş bir masaya giderek masanın üstüne iki tabak yemek bırakmasına bir anlam veremezlerdi. Onlar ne bileceklerdi yıllar önce sefaletin bitirdiği anne ve babasına Ahmet’in armağanını. Hem onlar duyamazlardı ki, tabakları masanın üstüne bırakırken Ahmet’in “ Bundan sonra aç kalmayacaksınız anneciğim ve babacığım. Alın yemeklerinizi karnınızı bir güzel doyurun “ diye mırıldandığını.


0